Verarbeitung (BUDAX TOP)

Aus Wissen Wiki
Version vom 24. August 2018, 08:18 Uhr von Willink (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BITTE BEACHTEN

Dieses Produkt steht nicht mehr auf der pro clima Vertriebsliste !

alternativ steht die TESCON NAIDECK Familie zur Verfügung



Untergründe

Vor dem Verkleben sollten Untergründe mit einem Besen abgefegt, mit einem Lappen abgewischt oder mit Druckluft gereinigt werden.
Auf überfrorenen Untergründen ist die Verklebung nicht möglich. Es dürfen keine abweisenden Stoffe auf den zu verklebenden Materialien vorhanden sein (z. B. Fette oder Silikone). Untergründe müssen ausreichend trocken und tragfähig sein.
Untergründe müssen für die dauerhafte Verklebung mit Butylkautschukklebebändern geeignet sein.

Die dau­er­haf­te Ver­kle­bung wird er­reicht auf har­ten Holzwerkstoffplatten (Span-, OSB- und BFU-, MDF- und Holzfaserunterdeckplatten). Bei der Ver­kle­bung von Holz­fa­serun­ter­deck­plat­ten ist die Vor­be­hand­lung mit TESCON PRIMER er­for­der­lich. An­schlüsse können auch an glat­te, mi­ne­ra­li­sche Un­ter­gründe eben­falls nach Pri­mer-Vor­be­hand­lung her­ge­stellt wer­den.

Bes­te Er­geb­nis­se für die Si­cher­heit der Kon­struk­ti­on wer­den auf qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Un­ter­gründen er­reicht. *)
Die Eig­nung des Un­ter­grun­des ist ei­gen­ver­ant­wort­lich zu prüfen, ggf. sind Test­ver­kle­bun­gen emp­feh­lens­wert.
Bei nicht tragfähi­gen Un­ter­gründen ist ei­ne Vor­be­hand­lung mit TESCON PRIMER zu emp­feh­len.


*) Ein Qualitätsmerkmal hinsichtlich der Eignung einer Oberfläche ist die Oberflächenspannung. Bei hochwertigen Dampfbrems- und Luftdichtungsebenen oder Unterdeck-/Unterspannbahnen liegt diese oberhalb von 40 dyn.


Verarbeitungstemperaturen

Zur Verarbeitung müssen Tag- und Nachttemperaturen > 5 °C herrschen. Sollte die Anfangshaftung nicht befriedigend sein, kann das Band auf der grauen Butylkautschukseite mit einem Lösemittel (z. B. Testbenzin) angelöst werden. Das Lösemittel erhöht die Klebrigkeit des Butylkautschuks bei niedrigen Temperaturen. Das Band wirkt unter Wärmeeinwirkung selbstverschweißend abdichtend.

Das Band wirkt un­ter Wärme­ein­wir­kung selbst­ver­schweißend ab­dich­tend. BU­DAX TOP kann bis zu drei Mo­na­te frei be­wit­tert wer­den.

Arbeitsschritte

Vorbereiten
1. Vorbereiten
  • Poröse Untergründe wie Holzfaserplatten, Putz oder Beton im Bereich der geplanten Verklebung mit TESCON PRIMER einstreichen. Dose vor Gebrauch gut schütteln bzw. aufrühren. Mit einem Liter können ca. 4 m² Fläche behandelt werden. TESCON PRIMER gut ablüften lassen.
  • Richtwerte für die Dauer der Trocknung bei TESCON PRIMER sind bei 20°C ca. 30, bei 5°C ca. 60 min. Die jeweilige Trocknungsdauer kann sich bei hohen rel. Luftfeuchtigkeiten verlängern.
  • Bei TESCON PRIMER ist auf saugfähigen Untergründen keine Trocknungszeit erforderlich.

Bitte beachten!
Sollte die Anfangshaftung nicht befriedigend sein, kann das Band auf der grauen Butylkautschukseite mit einem Lösemittel (z.B. Testbenzin) angelöst werden. Das Lösemittel erhöht die Klebrigkeit des Butylkautschuks bei niedrigen Temperaturen.

Verkleben
2. Verkleben
  • Anschließend das Band mittig auf die Fuge der zu verklebenden Materialien aufkleben. Das Klebeband mit einem festen Gegenstand (z. B. pro clima PRESSFIX) gut anreiben.
  • Vertikale Plattenstöße, die in die Kehle laufen, müssen bis zum nächsten darüberliegenden Horizontalstoß abgeklebt werden.
  • Die Verklebungen dürfen nicht planmäßig auf Zug beansprucht werden.
  • Die Festigkeit der Verklebung steigt während der Einsatzdauer durch Wärmeeinwirkung (z. B. durch Sonneneinstrahlung).
  • Für die Abdichtung von Kehlen und Graten BUDAX TOP in 150 mm Breite verwenden. Band mittig ansetzen und fest anreiben.
Rohrdurchdringungen
3. Rohrdurchdringungen
  • Vom 75 mm breiten BUDAX TOP ca. 10 cm lange Stücke abschneiden und schuppenförmig wasserführend auf Holzfaserplatte bzw. Rohr verkleben.
  • Alternativ pro clima KAFLEX oder ROFLEX Kabel- und Rohr-Manschetten verwenden. Diese mit BUDAX TOP auf der Holzfaserplatte wasserführend ankleben.
Schornsteine
4. Schornsteine und Dachfenster
  • Je nach Anforderung Anschlüsse mit BUDAX TOP 75 oder 150 mm herstellen.
  • Band mittig ansetzen und fest anreiben.

Holzrahmenbauwände an mineralische Untergründe

Zur luftdichten Verklebung der Wand an Putz bzw. Beton BUDAX TOP in 150 mm Breite verwenden.

Rahmenbedingungen

TECHNIK-HOTLINE

Bei abweichenden Rand- bedingungen kontaktieren Sie bitte:
Tel: +49 (0) 62 02 - 27 82.45
eMail: technik@proclima.de

Verklebungen dürfen nicht auf Zug belastet werden.
Klebebänder fest anreiben. Auf ausreichenden Gegendruck achten.
Wind-, luftdichte oder regensichere Verklebungen können nur auf faltenfrei verlegten Dampfbremsen bzw. Unterdeck- und Fassadenbahnen erreicht werden.

Zur Verarbeitung müssen Tag- und Nachttemperaturen > 5 °C herrschen. Sollte die Anfangshaftung nicht befriedigend sein, kann das Band auf der grauen Butylkautschukseite mit einem Lösemittel (z. B. Testbenzin) angelöst werden. Das Lösemittel erhöht die Klebrigkeit des Butylkautschuks bei niedrigen Temperaturen.
Das Band wirkt unter Wärmeeinwirkung selbstverschweißend abdichtend.

Weitere Hinweise

Die dar­ge­stell­ten Sach­ver­hal­te be­zie­hen sich auf den Stand der ak­tu­el­len For­schung und der prak­ti­schen Er­fah­rung. Wir be­hal­ten uns Ände­run­gen der emp­foh­le­nen Kon­struk­tio­nen und der Ver­ar­bei­tung so­wie die Wei­ter­entwick­lung und die da­mit ver­bun­de­ne Qua­litätsände­rung der ein­zel­nen Pro­duk­te vor. Wir in­for­mie­ren Sie gern über den ak­tu­el­len tech­ni­schen Kennt­nis­stand zum Zeit­punkt der Ver­le­gung.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen über die Ver­ar­bei­tung und Kon­struk­ti­ons­de­tails ent­hal­ten die pro cli­ma Pla­nungs­un­ter­la­gen. Bit­te be­ach­ten Sie auch die Emp­feh­lun­gen zur Ver­kle­bung in der ak­tu­ell gülti­gen pro clima Anwendungsmatrix.