Wichtige Voraussetzungen und Randbedingungen (SOLITEX MENTO 3000)

Aus Wissen Wiki
Version vom 7. August 2018, 09:44 Uhr von Willink (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
pro clima SOLITEX MENTO 3000
3-lagige Unterdeck- und Unterspannbahn

pro clima SOLITEX MENTO 3000 kann für belüftete Dachkonstruktionen verwendet werden. Sie erfüllt die Anforderungen an eine Unterspann-, bzw. einer Unterdeckbahn. Die Bahn ist geeignet für eine Freibewitterungszeit von 3 Monaten.

pro clima SOLITEX MENTO 3000 kann bei Konstruktionen mit Dachneigungen ≥ 14° die Funktion einer Vordeckung (Behelfsdeckung) und einer zweiten wasserführenden Ebene (Unterspann-, Unterdeckbahn) unterhalb der Dachdeckung übernehmen.

Wird die Bahn bei Dachneigungen < 14° verlegt müssen während der Freibewitterungszeit zusätzliche Sicherungsmaßnahmen getroffen werden um die Konstruktion vor Feuchte zu schützen.

Bei Neigungen < 3° kann die Bahn als Schutz vor Winddurchströmung verwendet werden.

Um die Funktion einer Vordeckung im Sinne des deutschen Dachdeckerhandwerks zu erfüllen müssen folgende Randbedingungen erfüllt sein:


Für die pro clima SOLITEX MENTO 3000 gilt:


Siehe auch: